MINNE_LOGO_ALTTEXT

Ideenpool

Welche alternativen Fördermöglichkeiten, Ideen für den Ländlichen Raum und Regionalentwicklung gibt es über LEADER hinaus?

Die LEADER-Förderung bietet bereits zahlreiche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung in den unterschiedlichsten Bereichen. Welche Alternativen es noch gibt und von den Erfahrungen welcher Netzwerke Sie bei der Planung Ihres Projektes profitieren können – das erfahren Sie hier.

 Land(auf)schwung

Land(auf)schwung

Im Juni 2015 wurde der Landkreis Mittelsachsen neben zwölf weiteren Förderregionen als Modellvorhaben "Land(auf)schwung" ausgewählt.

 Multiple Häuser

Multiple Häuser

„Das Multiple Haus im Dorf ist das Gebäude in zentraler Lage, das durch sein regionaltypisches Aussehen und durch ortstypische Merkmale ins Auge fällt und auf Dorfbewohner wie Besucher gleichermaßen einladend wirkt. Von Besuchern ist es einfach und bereits bei der Ortsdurchfahrt zu identifizieren. Sowohl die Dorfbewohner als auch die Dorfbesucher finden hier den Ort im Dorf für Information, Kommunikation, Dienstleistung und Nachbarschaft, dessen verschiedene Nutzungen auch im Tagesrhythmus wechseln können.“ (Quelle: www.multiples-haus.de)

 Nestbauzentrale Mittelsachsen

Nestbauzentrale Mittelsachsen

Egal ob Jung oder Alt, ob Einwohner, Rückkehrer oder Zuzügler: Wer im Landkreis Mittelsachsen ein Nest bauen möchte, ist hier gut aufgehoben. 

Seit 1990 verlor der Landkreis Mittelsachsen ca. 76.000 Einwohner und damit 19,3% seiner ursprünglichen Einwohnerzahl. Ein Pilotprojekt, das auf innovative Art und Weise versucht, dem Bevölkerungsverlust entgegenzuwirken ist die „Nestbau-Zentrale“. Sie bietet einen Service, um junge Menschen im Landkreis zu halten und Rückkehrwillige bei ersten Schritten in der neuen, alten Heimat zu unterstützen.

 Netzwerk Ländlicher Raum

Netzwerk Ländlicher Raum

Die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hat in ihrer Projektdatenbank gute Beispiele zusammengestellt, die zeigen, was Akteure der ländlichen Entwicklung praktisch umsetzen.