MINNE_LOGO_ALTTEXT

B4.01

Ausbau und Zugang zur öffentlichen Wasserversorgung

Beschreibung

Erläuterung

zum Beispiel Baumaßnahmen im Zusammenhang mit der bedarfs- und demografiegerechten Ortsentwicklung zur Sicherstellung der öffentlichen Wasserversorgung

Fördersatz

ZuwendungsempfängerFördersatz
Gebietskörperschaften und Kommunen 25%

Maximaler Zuschuss

100.000 Euro

Notwendige Unterlagen für das Auswahlverfahren in der Region

  • genaue Beschreibung des Vorhabens mit Zielstellung, Bestandteilen und Umfang sowie Angaben zu angeschlossenen Haushalten/Personen
  • Ausgabenzusammenstellung, Gesamtinvestitionssumme
  • Finanzierungsnachweis zur Sicherung der Vorfinanzierung für die komplette Finanzierung des Vorhabens (z. B. Kreditbereitschaftserklärung),
  • Wenn relevant (bei vorhandener dezentraler, nichtöffentlicher Wasserversorgungsanlage): Fotos vom Ist-Zustand
  • Bei Leitungsnetzen: Nachweis der allgemeinen Verfügungsberechtigung (z. B. Gestattungsverträge)
  • Nachweis des Vorhabensträgers, dass er vergleichbare Vorhaben dieser Art bereits umgesetzt hat oder über eine entsprechende Qualifikation verfügt oder zur Umsetzung externen Sachverstand z. B. einen Planer oder Architekten hinzuzieht
  • Nachweis der satzungsgemäße Pflichtaufgabe Wasserversorgung und Nachweis der Mitgliedschaft der Kommune lt. Verbandssatzung
  • Nachweis, dass das Vorhaben im aktuellen mittelfristigen Investitionsplan des Aufgabenträgers enthalten ist
  • Negativbescheid RL Siedlungswasserwirtschaft bzw. Erklärung über Nichtzutreffen des Fördertatbestandes mit markiertem Auszug/Kopie aus der RL
  • Pläne (Grundrisse)
  • Wasserbedarfsermittlung (lfd. Meter Leitungsnetz)
  • Für Projekte im HQ100-Gebiet: Stellungnahme der Unteren Wasserbehörde zum geplanten Vorhaben

HIER finden Sie den aktuellen Aufruf für Fördermaßnahmen mit allen Antragsformularen.

Nur vollständig eingereichte Unterlagen haben die Chance auf einen positiven Bescheid. Alle Unterlagen müssen übersichtlich sortiert 1. auf Papier und 2. in digitaler Form eingereicht werden.

Wichtige Hinweise und Checklisten finden Sie in der rechten Spalte auf dieser Seite.