MINNE_LOGO_ALTTEXT

Ideenwettbewerb im Land des Roten Porphyr

Ein bunter Mix an Projektideen

Ideenwettbewerb 2019: Infotafeln für historische Stätten Ideenwettbewerb 2019: Infotafeln für historische Stätten

Die LEADER-Region Land des Roten Porphyr startete bereits zwei Mal einen Ideenwettbewerb für gemeinnützige Vereine, Stiftungen und Initiativen, mit dem Aufruf, Ideen zu zeigen, wie man mit gemeinschaftlichen oder kreativen Ideen und Projekten, potentielle neue Mitglieder neugierig machen und als Mitglied zum Mitmachen gewinnen kann.

Ideenwettbewerb 2020

Coronabedingt etwas verzögert, am 20. April 2020, konnte der zweite Ideenwettbewerb starten. Bis zum Stichtag 16. Juni 2020 gingen 18 Projekte ein.

Die Auswertung läuft derzeit.

 

Ideenwettbewerb 2019

Der erste Ideenwettbewerb wurde im November 2018 gestartet. Der Stichtag für die Einreichung von Vorhaben war der 28. Februar 2019. 30 Projekte gingen ein. Die Prämierung fand am 8. April 2019 statt.

Projektbeispiele

Der Bürgerverein JaLiMeu e.V. kam beim 1. Ideenwettbewerb im Land des Roten Porphyr 2019 auf einen der dritten Plätze. Mit dem Preisgeld von 800 Euro konnte u.a. eine bunt gemischte Freiluftbibliothek in 2 Bushaltestellen in Jahnshain und Linda verwirklicht werden.

Der Historischer Bergbau Seelitz e.V. konnte ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro für sich verbuchen. Es wurde genutzt, um im Mai vergangenen Jahres die erforderliche Stützmauer am Stolln zu bauen.

Auch der Geithainer Heimatverein e.V. nahm an unserem 1. Ideenwettbewerb im Land des Roten Porphyr teil. Sein Ziel war die Erforschung der Vorgänge der Friedlichen Revolution 1989/1990 in Geithain und Umgebung. Das Preisgeld in Höhe von 500 Euro konnte genutzt werden, um nach dem Reformationskonzert am 31. Oktober 2019 wieder eine Demo stattfinden zu lassen: die Konzertbesucher gingen mit Kerzen in den Händen wieder den Weg von der Nikolaikirche zum Markt, wo dann Zeitzeugen an die Vorgänge im Herbst 1989 erinnerten. Bei einer Podiumsdiskussion am 5. November 2019 mit ca. 70 Schülern im Geithainer Internationalen Gymnasium berichteten Zeitzeugen über ihre Erinnerungen und wie für sie persönlich ihre damaligen Hoffnungen 30 Jahre später aus heutiger Sicht in Erfüllung gingen.
Der Geithainer Heimatverein lobte zu diesem Thema einen Wettbewerb aus: die Schüler und Schülerinnen sollen ihre Eltern, Großeltern, Verwandte und Bekannte befragen, wie diese sich an die damaligen Ereignisse erinnern und darüber Berichte schreiben.

Mit Infotafeln für historische Stätten hat sich der Heimatverein Köthensdorf 2019 am 1. Ideenwettbewerb im Land des Roten Porphyr beteiligt. Das Preisgeld in Höhe von 500 Euro konnte inzwischen genutzt werden, um die ersten fünf Infotafeln zu erarbeiten. Sie werden derzeit – wie zum Beispiel im Ortszentrum von Köthensdorf - aufgestellt. Weitere Tafeln sollen folgen.

Auch der Rochlitzer Geschichtsverein e.V. nahm im letzten Jahr am Ideenwettbewerb unserer LEADER-Region Land des Roten Porphyr teil. Durch die 500 Euro Preisgeld konnte der Verein schon im Sommer gemeinschaftliche Ideen und Projekte wie einen Vereinsflyer und ein Roll-Display zur Präsentation umsetzen, potentielle Mitglieder neugierig machen – und schon neue gewinnen.

Ein schönes Ergebnis vom 1. Ideenwettbewerb im Land des Roten Porphyr ist ein Erlebbarmachen der Geschichte von Kohren-Sahlis. Der Kohrener Geschichtsverein e.V. konnte mit den 500 Euro Wettbewerbsgeld einen Flyer zum Geschichtsrundweg drucken, der ab sofort an Interessierte verteilt wird.

Eine tolle Idee für Familien und Kinder hatte der Tierparkverein Geithain e.V. bei unserem 1. Ideenwettbewerb im Land des Roten Porphyr: „Erlebnis Tiervesper in Geithain“. Dafür kam er auf Platz 3 und erhielt 800 Euro Preisgeld. Die Umsetzung konnte schon im letzten Jahr gestartet werden und einige Kindergartengruppen hatten viel Freude bei der Aktion. Vor allem die Fütterung der Uhus war für viele Kinder etwas ganz Neues. Außerdem gab es zwei öffentliche Tiervesper-Veranstaltungen im Tierpark. Die Aktionen sollen, wenn sich die aktuelle Lage beruhigt hat, weiter fortgesetzt werden.

Beim 1. Ideenwettbewerb im Land des Roten Porphyr war unsere Jury von der Idee des Evangelischen Schulvereins Rochlitzer Land e.V. für einen Seelitzer Immengarten so überzeugt, dass dieser den zweiten Platz mit einem Preisgeld in Höhe von 900 Euro entgegen nehmen konnte.  In einer ruhigen Ecke des Seelitzer Schulgeländes wurde ein eigener Bereich für die Bienenstöcke geschaffen und die entsprechende Ausrüstung für bis zu acht NachwuchsimkerInnen angeschafft. Aktuell stehen dort zwei Bienenvölker. Im Sommer 2019 gab es im Rahmen der Projektwoche "Gottes bunter Garten" ein eigenes Bienenprojekt für die SchülerInnen, und ein Ganztagsangebot startete im Herbst 2019. Die Kinder übten sich zum Glück sehr erfolgreich in Geduld, nahmen sich Zeit und wechselten sich in allen Arbeitsgängen bereitwillig ab.  In diesem Jahr hoffen alle Beteiligten auf den ersten eigenen Honig. „Man kann nur wirklich schützen, was man kennt. Und die Kinder können Insektenschutz nun an unserer Schule ganz praktisch erfahren“, freut sich Jana Ahnert, Geschäftsführerin des Evangelischen Schulvereins Rochlitzer Land e.V.